DIE FLIESE – DAS STUDIO

Ihr Spezialist für großformatige Fliesen

Welche Reinigungsmittel sollte man bei Fliesen verwenden?

Fliesen machen an Boden und Wänden einiges her. Das gilt jedoch nur für Fliesen, die sich optisch von ihrer besten Seite präsentieren. Schmutz, Kalk, Fett oder vergilbte Fugen sorgen schnell für Frust. Damit Sie die Schönheit Ihrer Wand- und Bodenfliesen schnell wieder genießen können, haben wir von „Die Fliese – Living Bad & Wohnen“, dem Fliesenlegerfachgeschäft aus Mannheim und Heidelberg, Ihnen in diesem Artikel die besten Methoden zur Fliesenreinigung zusammengestellt.

Was für Flecken können auf Fliesen entstehen?

Je nachdem wo Fliesen verlegt sind, zeigen sich unterschiedliche Flecken am Material. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit sind Wandfliesen in Bädern besonders häufig von Kalk oder gar Schimmel betroffen, der sich bevorzugt in den Fugen absetzt. In der Küche haben Sie es oft mit Fettflecken zu kämpfen. Bodenfliesen müssen täglich zahlreichen Belastungen standhalten und haben es mit unterschiedlichen Verschmutzungen zu tun.

Welche Reinigungsmittel eignen sich für Badfliesen?

Damit Fliesen im Bad wieder in neuem Glanz erstrahlen, eignet sich die Reinigung mit ein paar Tropfen handelsüblichem Fensterreiniger. Dieser wird am besten in lauwarmen Wasser gelöst. Auch Allzweckreiniger kann dafür zum Einsatz kommen. Zum Trockenwischen und Nachpolieren empfiehlt sich ein Mikrofasertuch. Ein wenig Essigessenz in Wasser verdünnt entfernt Kalkflecken. Die Mischung sollte nur nicht allzu lange auf den Fliesen verbleiben, da Fugen empfindlich auf Säure reagieren. Im Anschluss mit warmem Wasser nachspülen und trocknen.

Fliesen werden mit Reinigungsmittel gereinigt
© Janis Smits – stock.adobe.com

Welche Reinigungsmittel eignen sich für Küchenfliesen?

Fettflecken an Küchenfliesen rücken Sie mit einem Spülmittel-Wasser-Gemisch zu Leibe. Auch Kernseife können Sie auf eine weiche Bürste geben und zur Fliesenreinigung in der Küche nutzen. Diese zeigt ideale Eigenschaften bei hartnäckigen Verschmutzungen. Alternativ nutzen Sie Vollwaschmittel. Dieses hat dieselbe Wirkung wie Kernseife. Schon ein paar Tropfen in warmem Wasser genügen. Nach der Reinigung mit klarem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Wie lassen sich Fugen bei Fliesen reinigen?

Fugen lassen sich effizient mit einem Dampfreiniger auf Vordermann bringen. Haben Sie ein solches Gerät nicht zu Hause, gibt es spezielle Fugenreiniger. Es werden mitunter auch Backpulver oder Zahnpasta empfohlen. Die Reinigung gelingt damit zwar gut, jedoch kann zum Beispiel die Stärke in Backpulver die Schimmelbildung begünstigen.

Welche Reinigungsmittel eignen sich für Bodenfliesen?

Möchten Sie Ihre Bodenfliesen reinigen, befreien Sie diese zunächst mit einem Besen von grobem, losem Schmutz und arbeiten Sie im Anschluss mit einem in Wasser verdünnten Neutralreiniger, Allzweckreiniger oder Spülmittel. Wischen Sie den Boden mit einem Mopp und trocknen Sie ihn anschließend mit einem Mikrofasertuch.

Kann man Flecken an Fliesen vermeiden?

Badfliesen sollten nach jedem Duschen von Feuchtigkeit befreit werden, um Schimmel und Kalk vorzubeugen. Gut geeignet sind dazu sogenannte Abzieher. Ein Spritzschutz unmittelbar hinter dem Herd montiert setzt nicht nur ein optisch schönes Highlight in der Küche, sondern verhindert auch unschöne Fettspritzer. Am einfachsten lässt sich viel Schmutz auf Böden vermeiden, indem Sie Ihre Schuhe beim Betreten Ihrer Räumlichkeiten ausziehen und auf einen Schmutzfänger platzieren. Eine Alternative für Gäste bieten Fuß- und Schmutzfangmatten.

Fliesen sind pflegeleicht und schnell zu reinigen

Mit der Entscheidung für Fliesen haben Sie in der Regel wenig Pflegeaufwand. Wischen Sie die Oberflächen regelmäßig mit warmem Wasser ab und trocknen Sie diese im Anschluss gut: So vermeiden Sie hartnäckige Flecken, Schimmel und Kalk. Sie haben noch Fragen zur Fliesenreinigung oder wollen sich darüber informieren, welche Fliesen sich in welchen Räumen am besten eignen? Gerne berät Sie dazu das Team von „Die Fliese – Living Bad & Wohnen“ ausführlich.