Wir haben vom 05.08.19 bis 06.09.19 montags geschlossen.

DIE FLIESE – DAS STUDIO

Ihr Spezialist für großformatige Fliesen

Step by Step: So tauschen sie eine kaputte Fliese aus

Fliesen gelten im Allgemeinen als außerordentlich stabil und widerstandsfähig. Trotzdem wird im Einzelfall ein Austausch fällig. Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie das Ganze selbst erledigen. Im folgenden Beitrag informieren wir von Die Fliese – Living Bad & Wohnen aus Mannheim und Heidelberg darüber, welche Schritte Sie konkret befolgen müssen, damit das ganze Unterfangen problemlos funktioniert.

1. Entfernung des Silikons um die beschädigte Stelle herum

Zunächst einmal müssen Sie den sogenannten alten Fugenmörtel entfernen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass angrenzende Fliesen durch die Stemmkraft eine dauerhafte Beschädigung erleiden. Als mögliche Werkzeuge kommen unter anderem in Betracht:

  • Fugenmesser
  • Winkelschleifer
  • Multifunktionstools
  • Cuttermesser bei Silikonfugen

Beim Entfernen empfiehlt sich das Abkleben mithilfe von Kreppband. Nach der gröberen Arbeit benutzen Sie einen Stoßspachtel und Hammer, um die letzten feinen Reste zu erwischen.

2. Herausschlagen der alten Fliese

Suchen Sie sich einen Ansatzpunkt für das Herausschlagen der Fliese im Zentrum aus. Eventuell empfiehlt sich dafür ein Steinbohrer. Mithilfe von Hammer und Meißel lässt sich das Material nun nach oben hin herausarbeiten. Im Anschluss an die obere Kante schlagen Sie die restliche Fliese Stück für Stück aus. Besondere Vorsicht gilt bei den Wandübergängen: Wer hier zu unvorsichtig arbeitet, beschädigt unter Umständen benachbarte Fliesen.

3. Ideale Voraussetzungen für die neue Fliese schaffen

Die nun freigewordene Fläche muss vollkommen frei von Staub und Partikeln sein. Unter Verwendung eines Staubsaugers oder eines Besens reinigen Sie deshalb die Stelle besonders gründlich. Beim alten Fliesenkleber kommen eventuell erneut Hammer und Meißel ins Spiel. Unebenheiten gleichen Sie mit Mörtel aus.

4. Fliesen anpassen

Vor dem Einsetzen ist das Zuschneiden der neuen Fliese vonnöten. Für diesen Schritt ermitteln Sie die Maße und schneiden das Material mit einem Winkelschneider zu. Arbeiten Sie hierbei auf jeden Fall mit Markierungen und ggf. Malerkrepp.

5. Anbringen der Fliese

Für das Anbringen der Fliese mischen Sie nun den Fliesenkleber gemäß den Vorgaben des Herstellers an. Falls zu diesem Zeitpunkt noch Unebenheiten bestehen, sind sie spätestens jetzt auszugleichen. Den Kleber tragen Sie mit einem Zahnspachtel auf die freie Fläche aus, direkt im Nachgang setzen Sie die Fliese in das freie Feld ein. Das fertige Ergebnis muss nun noch austrocknen.

6. Fliesen verfugen

Im letzten Schritt bringen Sie nur noch die Fugenmasse unter Verwendung eines Spachtels in die Fugen ein. Abschlüsse von Wänden oder Decken lassen Sie dabei einfach aus, hier ist ohnehin der Einsatz von Silikon sinnvoll. Ein angefeuchteter Schwamm sorgt dafür, dass Sie auch die übrig gebliebene Fugenmasse entfernen können. Dann ist das Werk vollbracht! Für die Beantwortung von weiteren Fragen stehen wir Ihnen von Die Fliese – Living Bad & Wohnen gerne zur Verfügung.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.