Wir haben vom 05.08.19 bis 06.09.19 montags geschlossen.

DIE FLIESE – DAS STUDIO

Ihr Spezialist für großformatige Fliesen

Jetzt unverbindlich anfragen:

0711 - 128 501 14

Die 6 wichtigsten Qualitätskriterien von Bodenfliesen

Bodenfliesen sind nicht nur in Küche und Bad ein beliebter Bodenbelag, sondern erobern mittlerweile auch andere Räume. Sie können zeitlose Eleganz ausstrahlen oder rustikale Gemütlichkeit verleihen. Zudem sind sie äußerst pflegeleicht und einfach zu reinigen. Wenn Sie in Ihrem Haus, Ihrer Wohnung oder Ihren Gewerberäumen Bodenfliesen verlegen wollen, gilt es, einige wichtige Punkte zu beachten. Wir von Die Fliese – Living Bad & Wohnen präsentieren Ihnen die 6 wichtigsten Qualitätsmerkmale von Bodenfliesen.

1) Farbgebung

Eine einheitliche Farbgebung der Fliesen ist für die Optik von großer Bedeutung, da hier bereits kleinste farbliche Abweichungen zu störenden Auffälligkeiten werden. Im Idealfall sollten alle Fliesen einer Lieferung die gleiche Brandfarbe haben. Trotzdem sollten Sie beim Verlegen die Fliesen aus unterschiedlichen Kartons mischen, um ein harmonisches Farbergebnis zu erhalten. Bei durchgefärbten Fliesen besteht eine Fliese auch unter der Oberfläche oder Glasur aus dem gleichfarbigen Material. Dies hat den Vorteil, dass kleine Absplitterungen weniger auffallen.

2) Oberflächenqualität

Auch die Qualität der Glasur, beziehungsweise der Oberfläche bei unglasierten Fliesen, spielt eine entscheidende Rolle für die einwandfreie Optik des Fliesenbodens. Daher sollten Sie oder Ihr Fliesenleger ein genaues Augenmerk darauf legen, dass die Fliesen keine Glasurpickel, Glasurfehlstellen, Glasurstiche oder Oberflächeneinschlüsse aufweisen. Diese zeugen von minderwertiger Qualität und sollten nicht verlegt werden. Beim Digitaldruckverfahren kann außerdem ein schlechter Musterdruck in Form von parallelen Linien auf der Fliese auftreten.

3) Abriebfestigkeit

Je nachdem, für welchen Raum und Zweck der Fliesenboden gedacht ist, müssen Ihre Fliesen unterschiedlich starken Belastungen standhalten, ohne Abrieb zu produzieren. Daher sollten Sie beim Kauf unbedingt auf die Abriebgruppe der Fliesen achten:
Abriebgruppe 1: sehr leichte Beanspruchung – für Wandfliesen
Abriebgruppe 2: leichte Beanspruchung – für Bad und Dusche
Abriebgruppe 3: mittlere Beanspruchung – für Wohn-, Schlaf- und Hobbyräume
Abriebgruppe 4: starke Beanspruchung – für Küchen, Flure, Terrassen
Abriebgruppe 5: sehr starke Beanspruchung – für Garagen, Eingänge, gewerbliche und öffentliche Räume

4) Trittsicherheit

Frau geht auf gefliesten Boden im Badezimmer
© adobe/contrastwerkstatt

Auch für die Trittsicherheit von Fliesen gibt es Sicherheitsklassen, die für Ihre privaten Räumlichkeiten jedoch nur eine Empfehlung darstellen. In öffentlichen und gewerblichen Bereichen hingegen müssen folgende Klassen zwingend eingehalten werden:
R9: Neigungswinkel von 3-10° – für Innentreppen und Wohnräume
R10: Neigungswinkel von 11-19° – für Badezimmer und Küchen
R11: Neigungswinkel von 20-27° – für Außentreppen, Balkone und Terrassen
R12: Neigungswinkel von 28-35° – für Balkone, Terrassen und Kühlhäuser
R13: Neigungswinkel ab 36° – für Schlachthäuser und Gemüseverarbeitungsräume

5) Rutschfestigkeit

Für Feuchträume und öffentliche Barfußbereiche ist außerdem die Rutschfestigkeit der Fliesen vorgeschrieben, da hier ein größeres Unfallrisiko besteht. Es gelten die folgenden Bewertungsgruppen:
A: Neigungswinkel von 12–18° – für Umkleidekabinen
B: Neigungswinkel von 19–24° – für Duschräume
C: Neigungswinkel ab 25° – für Durchschreitebecken

6) Witterungsbeständigkeit

Dank ihrer Robustheit und Beständigkeit sind Fliesen auch hervorragend für den Außenbereich geeignet. Wenn Sie vorhaben, Bodenfliesen im Freien zu verlegen, ist deren Witterungsbeständigkeit ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Die Fliesen müssen starke Temperaturschwankungen aushalten sowie frostbeständig und wasserfest sein, damit Sie lange Freude an ihnen haben.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.