Im August haben wir an folgenden Montagen geschlossen: 03.08. / 10.08. / 17.08. / 24.08.

DIE FLIESE – DAS STUDIO

Ihr Spezialist für großformatige Fliesen

Barrierefreiheit mit Fliesen

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung bauen, sollten Sie langfristig denken. Barrierefreies Bauen ist in diesem Zusammenhang unverzichtbar. Denn dann können Sie auch noch im hohen Alter in Ihrer Wohnung bleiben und diese gegebenenfalls auch mit Rollstuhl benutzen. Doch auch für alle anderen Bewohnerinnen und Bewohner garantiert Barrierefreiheit einen hohen Wohnkomfort. Die Fliese – Living Bad & Wohnen, Ihre Adresse in Mannheim und Heidelberg für zukunftsorientierte Wohnkonzepte, zeigt Ihnen in diesem Beitrag, wie die Fliese Ihnen beim barrierefreien Bauen helfen kann und welche Fliesen sich dafür eignen.

Fliesen in Badezimmer mit Badewanne

©AdobeStock/js-photo
Barrierefreies Bauen – ein wichtiges Thema für Jung und Alt
Für Menschen mit Handicap ist barrierefreies Wohnen ein wichtiges Thema. Doch selbst wenn Sie gerade noch jung und mobil sind, sollten Sie dem Thema Barrierefreiheit vermehrte Aufmerksamkeit schenken. So sind Sie auch in Zukunft gut vorbereitet und können Ihre Wohnung bis ins hohe Alter ohne Einschränkungen nutzen.

Barrierefreies Bauen ist in jedem Fall eine Garantie für viel Freiheit und Wohnkomfort. Es inkludiert alle Personengruppen und ermöglicht somit einen einfachen Zugang und eine gute Bewegungsfreiheit in allen Bereichen in der Wohnung. Die Vorschriften für das barrierefreie Bauen werden in der Norm DIN 18040 geregelt. Berücksichtigen Sie daher bei der Planung einer barrierefreien Wohnung die Vorgaben des deutschen Standards.

Fliesen vereinfachen barrierefreies Bauen in allen Wohnbereichen
Fliesen erleichtern das barrierefreie Bauen entscheidend, da der Bodenbelag wichtige Funktionen erfüllt, wie:

  • Funktionales Design
  • Kratzfestigkeit
  • Pflegeleichtigkeit
  • Rutschfestigkeit

Gerade im Bad (speziell in der Dusche) sowie in der Küche ist das Thema Rutschfestigkeit ein entscheidender Faktor. Rutschfallen durch Feuchtigkeit sind selbst für mobile Personen gefährlich und stellen für Menschen mit Gehbehinderung ein noch größeres Risiko dar. Auch in allen anderen Bereichen in der Wohnung, beispielsweise im Hauseingang, ist eine hohe Trittsicherheit unverzichtbar. Denn so bewegen Sie sich stets sicher auf dem Untergrund.

Wer in seinen Bewegungen eingeschränkt ist, wird durch das funktionale Design und die Pflegeleichtigkeit von Fliesen sehr entlastet. Mit Fliesen können Sie große, ebene Flächen schaffen, die hygienisch und einfach zu reinigen sind. Robuste und kratzfeste Fliesen garantieren eine lange Lebensdauer und halten auch stärkeren Beanspruchungen durch beispielsweise Rollstühle stand.

Qualität ist das A und O – diese Fliesen eignen sich für einen barrierefreien Bau
Achten Sie bei der Auswahl bei Fliesen immer auf eine hohe Qualität der Produkte. Gerade in barrierefreien Bereichen können Qualitätseinbußen schnell zu großen Einschränkungen führen. Achten Sie im Speziellen auf die angegebenen Rutschfestigkeitsklassen. R11 und R12 kennzeichnen Modelle, die eine hohe Rutschhemmung aufweisen und daher besonders gut für einen barrierefreien Bau geeignet sind. Verwenden Sie kleine Fliesengrößen mit vielen Fugen, um für noch mehr Sicherheit zu sorgen.

Zudem gibt es einige Empfehlungen bei der Optik. Glänzende und reflektierende Oberflächen können störend wirken, weshalb hier matte Fliesen eine gute Wahl sind. Nutzen Sie die Fliesenoptik auch zur Orientierung, indem Sie beispielsweise unterschiedlich farbige Bodenfliesen für unterschiedliche Wohnbereiche einsetzen. Insgesamt haben Sie bei Fliesen neben aller Funktionalität den Vorteil, dass es vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Barrierefreies Bauen mit Fliesen lässt Ihnen daher viel Freiraum – in vielerlei Hinsicht.