DIE FLIESE – DAS STUDIO

Ihr Spezialist für großformatige Fliesen

Jetzt unverbindlich anfragen:

0711 - 128 501 14

7 Tipps, um Ihre Bodenfliesen rutschfest zu machen

Aus Gründen der Sauberkeit und Wohnqualität gibt es kaum einen angenehmeren Bodenbelag als Fliesen. Um aber eine effektive Rutschhemmung zu garantieren, gibt es ein paar Tipps, die Sie beherzigen können. Als erfahrene Fachleute, haben wir Ihnen hier deshalb die besten Maßnahmen zusammengestellt, um das Rutschen auf Ihren Fliesen zu verhindern.

  1. Rutschhemmende Beschichtungen. Eine sehr gute und langanhaltende Variante, um Ihre Bodenfliesen rutschfest zu machen, ist eine besondere Beschichtung oder Lackierung. In diesem Fall wird der gesamte Bodenbelag bestrichen und erhält damit nicht nur einen zusätzlichen Kratzschutz, sondern auch eine noch rutschfestere Oberfläche.
  2. Klebe-Beläge. Vor allem Schwimmbäder arbeiten bei glatten Fliesen mit Klebe-Belägen. Diese werden mit Folien weiträumig auf den Boden geklebt und sorgen dann mit ihrer rutschfesten Oberfläche für eine problemlose Fortbewegung.
  3. Antirutschsteifen. Wenn Ihnen eine komplette Beschichtung oder Beklebung Ihrer Fliesenanlagen zu aufwendig ist, besteht ebenfalls die Möglichkeit, lediglich einzelne Bereiche mit passenden Antirutschstreifen zu versehen. Diese werden an bestimmten Punkten des Bodens, wie etwa an der Vorderseite von Treppenstufen, aufgeklebt und sorgen so für einen rutschfesteren Gang.
  4. Die Oberfläche chemisch behandeln. Bei Fliesen aus Stein oder Keramik eignen sich verschiedene Mittel aus der chemischen Industrie, die mit den Bestandteilen der Oberfläche reagieren. Dadurch entstehen auf der Oberfläche unsichtbare Poren, welche diese insgesamt rauer machen. Dadurch ist sie bedeutend weniger glatt. Solche Mittel sind in den meisten Baumärkten oder im Fachhandel erhältlich.
  5. Der Einsatz von mechanischen Geräten. Nicht nur chemisch ist ein Aufrauen der Bodenfliesen möglich. Sofern es sich nicht um glatte oder lackierte Fliesen handelt, können Sie auch einen Fachmann wie uns mit der mechanischen Behandlung betrauen. Dazu setzen wie spezielle Geräte ein, unter anderem Sand- oder Druckluftstrahler, um die Oberfläche nahezu unsichtbar aufzurauen.
  6. Hightech-Einsatz – Die Laserbehandlung. Eine sehr neue Methode, um Fliesen rauer und rutschfester zu machen, ist die Laserbehandlung. Sie setzt im Grunde auf ein ähnliches Verfahren wie die chemische oder mechanische Bearbeitung der Fliesenoberfläche. Mit dem Lasereinsatz werden mikroskopische kleine Löcher in die Oberflächen gebrannt. Hierdurch behält die Fliese ihre ursprüngliche Optik, ist aber auch bei Feuchtigkeit rutschfester.

    Den Gripp mit Säure erhöhen. Eine ebenfalls beliebte Anti-Rutsch-Behandlung ist der Einsatz von Säure. Dieser Vorgang wird mithilfe von Flusssäure vorgenommen. Entstehende Effekte daraus sind:

    • Eine Gleichmäßige Abstumpfung der Fliesenoberfläche.
    • Eine Erhöhung des Gripps durch die stärkere Anrauung.
    • Ein Verminderter Glanz der Fliesen.

Schreibe einen Kommentar

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.